Kooperationen mit DARIAH-DE:
Kriterien und Voraussetzungen

DARIAH-DE versteht sich als Kooperationspartner für geistes- und kulturwissenschaftliche Projekte, die mithilfe von digitalen Verfahren forschen und die eine digitale Forschungsinfrastruktur mitgestalten möchten. Für Kooperationsanfragen wurden vom Konsortium Kriterien erstellt, die den Entscheidungsprozess transparent gestalten und den Kooperationscharakter gewährleisten. Diese Kriterien möchten wir Ihnen hier vorstellen.

 

Allgemeine Kriterien für eine Kooperation mit DARIAH-DE

 

Digitale Methoden?

Digitale Verfahren und Methoden werden verwendet oder anhand von Forschungsfragen selbst entwickelt

Geistes-/kulturwissenschaftliches Forschungsprojekt?

Kooperierende Forschungsprojekte sind in den Geistes- und Kulturwissenschaften zu verorten bzw. gehen geistes- und kulturwissenschaftlichen Fragestellungen nach

Zusammenarbeit in den Bereichen Lehre, Forschung, Forschungsdaten oder technische Infrastruktur?

Ziel ist, dass die in den Forschungsprojekten gewonnenen Ergebnisse, erhobenen Forschungsdaten, entwickelten Tools und Services nachhaltig  durch Dritte genutzt werden können. Die Zusammenarbeit zwischen DARIAH-DE und externen Forschungsprojekten sollte sich auf mindestens einen der folgenden vier Bereiche erstrecken:

  • Lehre (Entwicklung von Weiterbildungsveranstaltungen, Dissemination etc.)
  • Forschung (Weiterentwicklung von DH-Verfahren und -Methoden, Publikation von Forschungsergebnissen, Bereitstellung bzw. Weiterentwicklung von fachwissenschaftlichen Tools etc.)
  • Forschungsdaten (Publikation von Forschungsdaten und Wissenschaftlichen Sammlungen in DARIAH-DE Storage-Angeboten etc.)
  • Technische Infrastruktur (Ausbau von bereits bestehenden technischen Infrastrukturangeboten etc.)

 

 

DARIAH-DE ist kein ausschließlicher Ressourcenprovider und kooperiert mit externen Forschungsprojekten hinsichtlich der Unterstützung mit DARIAH-DE eigenen IT-Ressourcen,

  • wenn deren lokale Rechenzentren die für die Forschung benötigten Ressourcen nicht zur Verfügung stellen können (Beschreibung/Begründung durch Projektantragsteller), 
  • wenn es sich um ein Verbundprojekt - z.B. interuniversitär - handelt,
  • wenn die Einrichtung/das Projekt keinem universitären Rechenzentrum angeschlossen ist.