Im Rahmen der DARIAH-DE DH-Awards werden innovative Beiträge und Forschungsvorhaben von Studierenden und NachwuchswissenschaftlerInnen der Geistes- und Kulturwissenschaften, der Informatik und den Informationswissenschaften, die mit digitalen Ressourcen und/oder digitalen Methoden arbeiten, ausgezeichnet. Die drei DH-Awards sind mit einem Gesamtwert von 1.800 Euro dotiert.

 

Gewinner

Alexander Dittus

Institution: Staatlichen Akademie der Künste Stuttgart, Studiengang Objektrestaurierung
Projekt: Reflectance Transformation Imaging transparenter Materialien

Die Masterarbeit "Reflectance Transformation Imaging transparenter Materialien an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart erläutert ein "einfaches Verfahren, das es Wissenschaftlern erstmals ermöglicht, Herstellungsspuren und Schäden an transparenten Objekten bildlich darzustellen.

Timo Homburg

Institution: Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für angewandte Computerlinguistik
Projekt: Verfahren zur Wortsegmentierung nicht -alphabetischer Schriften

Die Masterarbeit "Wortsegmentierung akkadischer Keilschrifttexte unter Zuhilfenahme chinesischer Segmentierungsalgorithmen" am Fachbereich Archäologie der Uni Frankfurt bietet Grundlagenforschung im Bereich der automatischen Segmentierung von Worten in Keilschrift.

Martin von Lupin, Marie-Claire Leidinger & Philipp Geuder

Institution: Fachhochschule Potsdam, Studiengang Interfacedesign
Projekt: Textanalyse-Tool "Emosaic"

Emosaic ist ein Online Tool, welches Emotionen eines Textes in Farben umwandelt, um diese dann zur Textexploration und Textanalyse zu verwenden. Die generierten Farben werden innerhalb mehrerer interaktiver Visualisierungen genutzt, wodurch verschiedene Emotionsebenen und Aspekte des Textes schnell erfasst und exploriert werden können. Das Tool ist frei zugänglich und kann von jedem mit eigenen Texten verschiedenster Länge genutzt werden.