11. TextGrid/DARIAH-Nutzertreffen

„TextGrid und andere DARIAH-Werkzeuge in der Lehre“ stehen im Fokus des elften TextGrid/DARIAH-Nutzertreffens am 19. und 20. Februar 2018 an der Universität Stuttgart. Eröffnet wird die Veranstaltung mit einer Einführung in die virtuelle Forschungsumgebung TextGrid, bevor als Einstieg in die Vorträge allen TeilnehmerInnen im Rahmen der Lightning Talks die Möglichkeit geboten wird, sich und die wichtigsten Eckdaten zur DH-Lehre an ihrer Institution vorzustellen. Die Vorträge und Workshops decken verschiedene häufig genutzte Werkzeuge und erfolgreich erprobte Arbeitsabläufe aus der universitären Lehre ab. Eine abschließende Diskussionsrunde zu Anforderungen und Wünschen an verschiedene Aspekte der Lehre im Bereich Digital Humanities und das TextGrid-Café als etablierte Kommunikationsplattform zum lockeren Austausch mit anderen TeilnehmerInnen runden das Nutzertreffen ab.

Vorläufiges Programm am 19. Februar

9:30-10:00 Registrierung
10:00-12:00 Workshop „Einstieg in TextGrid: Erste Schritte in der virtuellen Forschungsumgebung“
12:00-13:30 Mittagessen mit Registrierung
13:30-14:00 Begrüßung
14:00-14:30 Lightning Talks: Freiwillige Selbstvorstellung der TeilnehmerInnen
14:30-15:30

Vorträge
Peggy Bockwinkel: Vortrag zur DH-Lehre an der Universität Stuttgart (Titel folgt)
TBA

15:30-16:00 Kaffeepause
16:00-17:30 Workshop: Thema abhängig von Umfrageergebnis
Ab ca. 19:00/19:30 Gemeinsames Abendessen im Restaurant Carls Brauhaus, Stauffenbergstraße 1, 70173 Stuttgart (auf eigene Rechnung)

Vorläufiges Programm am 20. Februar

9:00-9:30 Registrierung
9:30-10:30

Vorträge / Workshop:
Elmar Mittler: Vortrag zur DH-Lehre an der Universität Göttingen (Titel folgt)
Oliver Schmid: Vortrag über die Ergebnisse der Umfrage über die Nutzung von TextGrid und anderen DARIAH-Werkzeugen (Titel folgt) (Informationen zur Umfrage)

10:30-10:45 Kaffeepause
10:45-12:00 Diskussionsrunde
12:00-14:00 TextGrid-Café mit Posterpräsentationen und Mittagessen

Vorträge

Lightning Talks

Mit den Lightning Talks bieten wir allen TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich vorzustellen und über ihre Erfahrungen in der Lehre im Bereich Digital Humanities zu berichten. Die Dauer dieses Blocks sowie der einzelnen Beiträge hängt davon ab, wie umfangreich die TeilnehmerInnen von dieser Möglichkeit Gebrauch machen. Damit für jeden Beitrag ausreichend Zeit zur Verfügung steht, wird in der Woche vor dem Nutzertreffen ein Zeitlimit bekanntgegeben.

Wenn Sie sich ihm Rahmen der Lightning Talks vorstellen möchten, wählen Sie im Anmeldeformular „Beitrag zu den Lightning Talks“ aus, zur passiven Teilnahme müssen Sie sich lediglich zu den Vorträgen am 19. Februar anmelden.

Peggy Bockwinkel (Universität Stuttgart): Vortrag zur DH-Lehre an der Universität Stuttgart (Titel folgt)

Kurzbeschreibung folgt.

Elmar Mittler (SUB Göttingen): Vortrag zur DH-Lehre an der Universität Göttingen (Titel folgt)

Kurzbeschreibung folgt.

Oliver Schmid (TU Darmstadt): Vortrag über die Ergebnisse der Umfrage über die Nutzung von TextGrid und anderen DARIAH-Werkzeugen (Titel folgt)

Kurzbeschreibung folgt.

Weitere Vorträge

Informationen zu weiteren Vorträgen folgen.

Workshops

Im Fokus der Workshops steht die eigene Erfahrung im Umgang mit den DARIAH-Werkzeugen. Nach einer einführenden Präsentation werden sich interaktive Übungen und eigenständig zu lösende Aufgaben abwechseln, in denen die TeilnehmerInnen die erlernten Arbeitsschritte wiederholen können.

Für die aktive Teilnahme an den Workshops bitten wir Sie, Ihren eigenen Laptop mitzubringen. Darüber hinaus benötigen Sie für mehrere Werkzeuge einen DARIAH-Account.

Einstieg in TextGrid: Erste Schritte in der virtuellen Forschungsumgebung

Die Schulung gibt zunächst einen Überblick über die wichtigsten Werkzeuge des TextGridLab und deren grundlegende Funktionen. Den Schwerpunkt der Veranstaltung bilden dann die Kernfunktionen der Objektverwaltung und des Metadaten-Editors.

  • Wie ist die Oberfläche aufgebaut und welche Besonderheiten sind bei Eclipse zu beachten?
  • Wie werden Projekte verwaltet, wie werden Rechte an andere NutzerInnen vergeben?
  • Wie generiere ich Daten, wie importiere (und wie exportiere) ich sie?
  • Welche Metadaten sind für die Objektverwaltung wichtig?
  • Welche Voraussetzungen sind für die Publikation von Objekten notwendig?

Zielgruppe des EinsteigerInnen-Workshops sind hauptsächlich diejenigen TeilnehmerInnen, die im Umgang mit TextGrid noch keine oder wenig Erfahrung gesammelt haben. Die Schulung kann aber gerne auch als Wiederholung für NutzerInnen mit TextGrid-Erfahrung besucht werden.

Weiterer Workshop

Das Thema des zweiten Workshops wird nach der Auswertung der Umfrage (siehe unten) auf Basis der Antworten festgelegt, weitere Informationen folgen.

Diskussionsrunde Anforderungen und Wünsche in der DH-Lehre

Im Rahmen der Diskussionsrunde sollen Anforderungen und Wünsche an verschiedene Aspekte der Lehre im Bereich Digital Humanities wie Werkzeuge und deren Dokumentation sowie Lehr- und Schulungsmaterial diskutiert werden.

TextGrid-Café

Das „TextGrid-Café“ dient als Plattform zum Austausch der NutzerInnen verschiedener Fachrichtungen mit unterschiedlichen Kenntnissen untereinander, aber auch mit den MitarbeiterInnen von DARIAH-DE. Der informelle Rahmen bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, ihre Projekte mit (geplantem) DARIAH- bzw. TextGrid-Bezug zu präsentieren und mit anderen TextGrid-NutzerInnen ins Gespräch zu kommen.
Wenn Sie ein Poster präsentieren möchten (kein Vortrag wie bei einem Poster-Slam), können Sie uns gerne vorher kontaktieren (siehe Kontakt).

Tagungsort

Die Veranstaltung findet an der Universität Stuttgart im Gebäude der Abteilung ‚Digital Humanities‘ (Herdweg 51, 70174 Stuttgart) statt.

Anreise

Die Veranstaltung ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen. Die nächstgelegenen Haltestellen sind

  • "Hölderlinstraße" (Buslinie 43, vom Hbf aus mit Umstieg am Linden-Museum) und
  • "Russische Kirche" (Buslinie 40 vom Hbf aus direkt, U-Bahn-Linien U4 und U24 mit Umstieg).

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.

Unterkunft

In der Stuttgarter Innenstadt stehen zahlreiche Hotels unterschiedlicher Preiskategorien zur Auswahl, die fußläufig vom Hauptbahnhof und der Universität aus zu erreichen sind. Hiervon seien einige exemplarisch genannt:

Hotel Unger (gute Lage zu Universität und Bahnhof)
Kronenstraße 17, 70173 Stuttgart
Website: www.hotel-unger.de/willkommen-im-herzen-von-stuttgart.html

Hotel Wartburg
Lange Str. 49, 70174 Stuttgart
Website: hotel-wartburg-stuttgart.de/#

Novum Hotel Boulevard Stuttgart
Marienstraße 3b, 70178 Stuttgart
Website: www.novum-hotels.com/hotel-boulevard-stuttgart

Hotel Royal
Sophienstraße 35, 70178 Stuttgart
Website: www.royalstuttgart.de/

Abendessen

Das gemeinsame Abendessen findet am 19. Februar ab ca. 19:00/19:30 Uhr (auf eigene Rechnung) im Restaurant Carls Brauhaus (Stauffenbergstraße 1, 70173 Stuttgart) statt. Die nächstgelegenen Haltestellen sind Schlossplatz (U5, U6, U7, U12, U15 sowie Bus 44) und Börsenplatz (U11, U14 und U29).

Umfrage

Um einen besseren Überblick über die Nutzung von TextGrid und anderen DARIAH-Werkzeugen (unter anderem in der Lehre) zu erhalten, wurde ein Fragebogen erstellt, dessen Beantwortung nur wenige Minuten dauert. Die Ergebnisse tragen zur inhaltlichen Ausrichtung der Workshops des Nutzertreffens bei und werden im Rahmen der Vorträge vorgestellt. Vielen Dank im Voraus für Ihre Teilnahme.

Anmeldung

Die verbindliche Anmeldung ist über das ConfTool möglich. Die Teilnahme kostet voraussichtlich 10 bis 12 Euro pro Tag und beinhaltet Getränke und einen Mittagsimbiss an beiden Tagen.

Kontakt

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an Oliver Schmid (TU Darmstadt) wenden: nutzertreffen @ textgrid.de (Bitte Leerzeichen entfernen).