Breadcrumbnavigation

DARIAH-DE Working Papers

DARIAH-DE Working Papers

Die DARIAH-DE Working Papers sind der zentrale Publikationsort für Beiträge verschiedener Art, die im Kontext von DARIAH-DE entstehen oder digitale Infrastrukturen für die Geisteswissenschaften zum Gegenstand haben. Sie möchten in den DARIAH-DE Working Papers publizieren? Sprechen Sie uns gerne an: dwp-redaktion@gwdg.de
Die Beiträge unterliegen einem klar definierten Prozess der Qualitätssicherung, der eine redaktionelle Betreuung durch das Herausgebergremium – Mirjam Blümm, Thomas Kollatz, Stefan Schmunk und Christof Schöch – jedoch keinen formalen „peer review"-Prozess beinhaltet. Alle Beiträge zu den DARIAH-DE Working Papers werden im Open Access mit einer Creative-Commons-Lizenz (CC-BY) veröffentlicht. Auch Zweitveröffentlichungen in den DARIAH-DE Working Papers sind möglich.
Formatierungshinweise für AutorInnen befinden sich auf Github. Bitte kontaktieren Sie uns zunächst, ehe Sie einen Beitrag einreichen.

DARIAH.DE Working Papers

DARIAH-DE Working Papers

Veröffentlichung im Herbst 2018 geplant:

 

  • Stefan Dumont. "Briefe kommentieren im Semantic Web: Ein Konzept" DARIAH-DE Working Papers. Göttingen: DARIAH-DE
  • Frank Grieshaber. "GODOT - Graph of Dated Objects and Texts: Modellierung antiker nicht-gregorianischer Kalenderdaten mit Hilfe der Graphdatenbank Neo4j" DARIAH-DE Working Papers. Göttingen: DARIAH-DE
  • Clemens Hafner, Ingrid Matschinegg, Isabella Nicka, Martin Stettner, Stefan Zedlacher. "Alte Daten neu verknoten: Die Verwendung einer Graphdatenbank für die Bilddatenbank REALonline" DARIAH-DE Working Papers. Göttingen: DARIAH-DE
  • Armin Hoenen, Gerrit Brüning. "Zur Stemmatologie neuerer Überlieferungen" DARIAH-DE Working Papers. Göttingen: DARIAH-DE
  • Andreas Kuczera. "Graphbasierte Digitale Editionen" DARIAH-DE Working Papers. Göttingen: DARIAH-DE
  • Moritz Schepp, Thorsten Wübbena. "ConedaKOR: Von der Tabelle zum Netzwerk" DARIAH-DE Working Papers. Göttingen: DARIAH-DE

Projektberichte, insbesondere solche, die methodische Fragen, technische Empfehlungen, Best-Practice-Beispiele oder Ähnliches zum Gegenstand haben:

Beiträge, die im Kontext von DARIAH-Veranstaltungen entstanden sind oder Konferenzbeiträge zu Digital Humanities Themen:

Beiträge, die das Thema digitale Infrastruktur oder digitale Forschung in den Geisteswissenschaften behandeln