DARIAH-DE Grand Tour 2018

Icon-Liste Startseite

DARIAH-DE Grand Tour 2018

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

2018-09-04_Aktuelles

DARIAH-DE unterstützt die mit digitalen Ressourcen und Methoden arbeitenden Geistes- und Kultur­­wissen­­schaftler­­Innen in Forschung und Lehre. Dazu baut der Verbund eine digitale Forschungs­­infra­struktur auf und entwickelt Materialien für Lehre und Weiter­bildung im Bereich der Digital Humanities (DH).

Der Beginn der Betriebskooperation ab März 2019 markiert eine neue Phase in der Entwicklung von DARIAH-DE. 16 Partnerinstitutionen haben durch den Abschluss einer Betriebskooperationsvereinbarung den Grundstein für den nachhaltigen Betrieb und somit für die Verstetigung von DARIAH-DE gelegt. Im Rahmen dessen werden wir unseren Austausch mit weiteren Initiativen der digitalen Forschung und Lehre in den Geistes- und Kulturwissenschaften intensivieren. Insbesondere eine noch stärkere Kooperation mit CLARIN-D soll dazu beitragen, unsere Vision eines kooperativen Großraums zur digitalen Forschung in den europäischen Geistes- und Kulturwissenschaften weiter voranzubringen. Zu diesem Zweck schließen sich CLARIN-D und DARIAH-DE ab 2019 zu der gemeinsamen Infrastruktur CLARIAH-DE zusammen, die die Dienste beider Initiativen bündeln wird.

angle-left

Blogs

DARIAH Working Paper Nr. 28 erschienen

Benjamin Krautter, Sandra Schell: "Tagungsbericht der Digital Humanities 2018 (Konferenz vom 25.–29. Juni in Mexiko-Stadt)". DARIAH-DE Working Papers Nr. 28. Göttingen: DARIAH-DE, 2018. URN: urn:nbn:de:gbv:7-dariah-2018-3-5

Die diesjährige internationale Digital Humanities Konferenz gastierte vom 25. bis zum 29. Juni 2018 in Mexiko-Stadt. Der interdisziplinäre Anspruch der Tagung fokussierte in diesem Jahr insbesondere Wissensbestände ethnischer Minderheiten und multilinguale Präsentationsformen der Beiträge. Ziel war es, eine plurale Diskussionsplattform für möglichst viele WissenschaftlerInnen zu bieten, die im weiten Feld der digitalen Geisteswissenschaften forschen. Der folgende Tagungsbericht möchte einerseits einen Einblick in diese besondere Rahmung der DH2018 bieten und andererseits eine Auswahl literatur- wissenschaftsaffiner Beiträge der Konferenz vorstellen. Wir diskutieren die Beiträge, sie entstammen unterschiedlichen Präsentationsformen (Poster, Long Paper, Short Paper, Panel Session), unter drei Forschungsperspektiven: Methodologie, Aufbereitung digitaler Korpora und Bestände sowie Anwendung digitaler Methoden bei der Textanalyse.

Weitere Blogeintrag

DARIAH Working Paper Nr. 27 erschienen

Markus Krug, Frank Puppe, Isabella Reger, Lukas Weimer, Luisa Macharowsky,...

DARIAH-DE Grand Tour 2018: Veranstaltungsort und Registrierung

Die DARIAH-DE Grand Tour 2018 findet vom 19. bis 21. September 2018 im Maschinenhaus der TU...

Kommentare hinzufügen