DARIAH-DE Grand Tour 2018

Icon-Liste Startseite

DARIAH-DE Grand Tour 2018

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

Das Projekt DARIAH-DE

2018-09-04_Aktuelles

DARIAH-DE unterstützt die mit digitalen Ressourcen und Methoden arbeitenden Geistes- und Kultur­­wissen­­schaftler­­Innen in Forschung und Lehre. Dazu baut der Verbund eine digitale Forschungs­­infra­struktur auf und entwickelt Materialien für Lehre und Weiter­bildung im Bereich der Digital Humanities (DH).

Der Beginn der Betriebskooperation ab März 2019 markiert eine neue Phase in der Entwicklung von DARIAH-DE. 16 Partnerinstitutionen haben durch den Abschluss einer Betriebskooperationsvereinbarung den Grundstein für den nachhaltigen Betrieb und somit für die Verstetigung von DARIAH-DE gelegt. Im Rahmen dessen werden wir unseren Austausch mit weiteren Initiativen der digitalen Forschung und Lehre in den Geistes- und Kulturwissenschaften intensivieren. Insbesondere eine noch stärkere Kooperation mit CLARIN-D soll dazu beitragen, unsere Vision eines kooperativen Großraums zur digitalen Forschung in den europäischen Geistes- und Kulturwissenschaften weiter voranzubringen. Zu diesem Zweck schließen sich CLARIN-D und DARIAH-DE ab 2019 zu der gemeinsamen Infrastruktur CLARIAH-DE zusammen, die die Dienste beider Initiativen bündeln wird.

angle-left

Blogs

DARIAH-DE Methodenworkshop: Computergestütze Analyse biographischer Texte

15.05.2018 in Würzburg
Campus Hubland Süd, ZHSG 2.013

Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Leibnitz Institut für Europäische Geschichte Mainz

Biographische Texte sind als Quellen in verschiedenen geisteswissenschaftlichen Disziplinen von zentraler Bedeutung. Im Zeitalter der Digitalisierung erscheint es daher sinnvoll, Informationen aus Sammlungen biographischer Texte auch automatisiert zu gewinnen. Gleichzeitig erfordert die Art der Forschungsfragen, die häufig an biographischen Quellen untersucht werden, besondere Verfahren, denn oft steht eher die Gewinnung strukturierbarer und vor allem inhaltlicher Informationen, wie z.B. Geburts- und Todesdaten, im Vordergrund (und nicht z.B. die stilistische Analyse der Texte). 

In diesem Workshop lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer digitale Methoden kennen, die helfen können, diese Herausforderung zu bewältigen. Im Zentrum stehen dabei zwei Software-Tools, die im Laufe der vergangenen Jahre im Rahmen des Infrastrukturprojektes DARIAH-DE entwikelt wurden.

Der Workshop steht allen interessierten Studierenden und Forschenden offen. Vorkenntnisse sind nicht nötig.


Programm

10:00 - 10:30 Distributionelle Semantik in der Analyse geisteswissenschaftlicher Texte (Fotis Jannidis)

10:30 - 12:00 Hands-on Session: Analyse von Textsammlungen mit dem DARIAH Topics Explorer (Steffen Pielström)

12:00 - 12:30 Wie funtioniert Topic Modeling? (Steffen Pielström)

13:30 - 14:00 Biographien in der Geschichtswissenschaft (Anna Aschauer)

14:00 - 15:30 Hands-on Session: Einführung in das Cosmotool und die DARIAH-Infastruktur (Anna Aschauer und Tobias Gradl)

15:30 - 16:00 Technische Grundlagen des Information Retrieval im Cosmotool (Andreas Henrich)

Weitere Blogeintrag

MWW / DARIAH-DE Expertenworkshop „Suchtechnologien“

Die Forschungsverbünde MWW und DARIAH-DE veranstalten einen gemeinsamen Expertenworkshop zum...

DARIAH Working Paper Nr. 27 erschienen

Markus Krug, Frank Puppe, Isabella Reger, Lukas Weimer, Luisa Macharowsky,...

Kommentare hinzufügen