Breadcrumbnavigation

Publikationen Überschrift

Publikationen und Präsentationen

Weitere Präsentationen von und über DARIAH-DE.
Liste aller Veröffentlichungen aus der DARIAH-DE Reihe Working Papers.

Publikationen und Präsentationen Version November 2018

Ausgewählte Publikationen und Präsentationen von und über DARIAH-DE

2018

 

2017

2016

  • Anna Aurast, Tobias Gradl, Stefan Pernes und Steffen Pielström: Big Data und Smart Data in den Geisteswissenschaften. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 200-206, DOI: 10.1515/bfp-2016-0033
  • Anne Baillot, Mike Mertens und Laurent Romary: Data Fluidity in DARIAH – Pushing the Agenda Forward. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 151-165, DOI: 10.1515/bfp-2016-0039
  • Mirjam Blümm, Heike Neuroth und Stefan Schmunk: DARIAH-DE – Architecture of Participation. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 165-171, DOI: 10.1515/bfp-2016-0026
  • Mirjam Blümm, Stefan Schmunk: Digital Research Infrastructures: DARIAH. In: 3D Research Challenges in Cultural Heritage II - How to Manage Data and Knowledge Related to Interpretative Digital 3D Reconstructions of Cultural Heritage, edited by Sander Münster, Mieke Pfarr-Harfst, Piotr Kuroczynski, Marinos Ioannides, 10025:62-76. DOI: 10.1007/978-3-319-47647-6
  • Mirjam Blümm, Stefan Schmunk, Peter Gietz, Wolfram Horstmann, Heiko Hütter: Vom Projekt zum Betrieb: Die Organisation einer nachhaltigen Infrastruktur für die Geisteswissenschaften DARIAH-DE. In: ABI Technik. Band 36, Heft 1, Seiten 10–23, ISSN (Online) 2191-4664, ISSN (Print) 0720-6763, DOI: 10.1515/abitech-2016-0011
  • Sina Bock, Keli Du, Michael Huber, Stefan Pernes, Steffen Pielström: "Der Einsatz quantitativer Textanalyse in den Geisteswissenschaften: Bericht über den Stand der Forschung". DARIAH-DE Working Papers Nr.18. Göttingen: DARIAH-DE, 2016. URN: urn:nbn:de:gbv:7-dariah-2016-4-0
  • Luise Borek, Christof Schöch, Klaus Thoden: Digitale Forschungsaktivitäten multilingual: TaDiRAH für die deutschsprachige DH-Community. In: Konferenzabstracts. DHd2016 Leipzig - Modellierung - Vernetzung - Visualisierung. Die Digital Humanities als fächerübergreifendes Forschungsparadigma. 07.-12. März 2016, S. 284-286.
  • Natasa Bulatovic, Timo Gnadt, Matteo Romanello, Juliane Stiller, Klaus Thoden: Usability in Digital Humanities - Evaluating User Interfaces, Infrastructural Components and the Use of Mobile Devices During the Research Process. In: Research and Advanced Technology for Digital Libraries: 20th International Conference on Theory and Practice of Digital Libraries, TPDL 2016, Hannover, Germany, September 5-9, 2016, Proceedings, Edited by Norbert Fuhr, László Kovács, Thomas Risse, Wolfgang Nejdl, 335-46, DOI: 10.1007/978-3-319-43997-6_26
  • Anna Busch, Jan Christoph Meister und Mareike Schumacher: Wo bleibt eigentlich der einzelne Fachwissenschaftler? Community Building als Aufgabe und Herausforderung für DH-Infrastrukturen. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 278-282, DOI: 10.1515/bfp-2016-0028
  • Saskia Esken: Für eine offene Wissensgesellschaft: Digitales Publizieren und Open Access. In: Bibliothek - Forschung und Praxis2016, Band 40, Heft 2: S. 271-272, DOI: 10.1515/bfp-2016-0037
  • Stefan Funk, Mirjam Blümm: DARIAH-DE Geo-Browser. Workshop Corpus Strategie Teil II: GIS-Daten, Datenmining am 19.10.2016 in Göttingen.
  • Peter Gietz und Heiko Hütter: Der Aufbau einer nachhaltigen technischen Infrastruktur für die Geisteswissenschaften: Die DARIAH-DE eHumanities Infrastructure Service Unit (DeISU). In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 244-249, DOI: 10.1515/bfp-2016-0029
  • Peter Gietz, Heiko Hütter: Kooperationsmöglichkeiten von Rechenzentren mit
  • DARIAH-DE: Governance und Steuerung - Organisation, Rechtsgrundlagen, Politik. 2016.
  • Timo Gnadt, Juliane Stiller, Klaus Thoden: Digitales Arbeiten in den Geisteswissenschaften stärken – wissenschaftliche Begleitforschung in DARIAH-DE. In: Konferenzabstracts. DHd2016 Leipzig - Modellierung - Vernetzung - Visualisierung. Die Digital Humanities als fächerübergreifendes Forschungsparadigma. 07.-12. März 2016, S. 316-317.
  • Mathias Göbel, Hanna-Lena Meiners: Play(s): Crowdbasierte Anreicherung eines literarischen Volltext-Korpus. DHd Leipzig 2016. In: Konferenzabstracts. DHd2016 Leipzig - Modellierung - Vernetzung - Visualisierung. Die Digital Humanities als fächerübergreifendes Forschungsparadigma. 07.-12. März 2016, S. 140-143.
  • Tobias Gradl, Harald Lordick und Andreas Henrich: Judaica recherchieren - Unterstützung bei der Realisierung forschungsspezifischer Suchlösungen durch die generische Suche von DARIAH. DHd Leipzig 2016. In: Konferenzabstracts. DHd2016 Leipzig - Modellierung - Vernetzung - Visualisierung. Die Digital Humanities als fächerübergreifendes Forschungsparadigma. 07.-12. März 2016, S. 132-137.
  • Tobias Gradl und Andreas Henrich: Nutzung und Kombination von Daten aus strukturierten und unstrukturierten Quellen zur Identifikation transnationaler Lebensläufe. DHd Leipzig 2016. In: Konferenzabstracts. DHd2016 Leipzig - Modellierung - Vernetzung - Visualisierung. Die Digital Humanities als fächerübergreifendes Forschungsparadigma. 07.-12. März 2016, S. 129-132.
  • Tobias Gradl und Andreas Henrich: Die DARIAH-DE-Föderationsarchitektur – Datenintegration im Spannungsfeld forschungsspezifischer und domänenübergreifender Anforderungen. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 222-228, DOI: 10.1515/bfp-2016-0027
  • Wolfram Horstmann und Jan Brase: Libraries and Data – Paradigm Shifts and Challenges. In: Bibliothek - Forschung und Praxis2016, Band 40, Heft 2: S. 273-277, DOI: 10.1515/bfp-2016-0034
  • Fotis Jannidis, Stefan Pernes, Steffen Pielström, Isabella Reger, Nils Reimers, Thorsten Vitt: "DARIAH-DKPro-Wrapper Output Format (DOF) Specification". DARIAH-DE Working Papers Nr. 20. Göttingen: DARIAH-DE, 2016. URN: urn:nbn:de:gbv:7-dariah-2016-6-2
  • Tibor Kálmán, Xi Kong und Ulrich Schwardmann: Die digitale Forschungsinfrastruktur DARIAH-DE: Angebotspalette für die Geistes- und Kulturwissenschaften. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 234-243, DOI: 10.1515/bfp-2016-0041
  • Thomas Kollatz: Raum-Zeit-Analysen mit Geo-Browser und Datasheet-Editor. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 229-233, DOI: 10.1515/bfp-2016-0032
  • Guido Koller: Geschichte digital: Historische Welten neu vermessen. Kohlhammer, 2016. ISBN-10: 3170289292, S. 101.
  • Wolf-Hagen Krauth, Gerald Neumann et al.: TextGrid - Institutionalisierung einer Virtuellen Forschungsumgebung in den Geisteswissenschaften: Abschlussbericht, öffentliche Fassung. 2016.
  • Harald Lordick, Rainer Becker, Michael Bender, Luise Borek, Canan Hastik, Thomas Kollatz, Beata Mache, Andrea Rapp, Ruth Reiche und Niels-Oliver Walkowski: Digitale Annotationen in der geisteswissenschaftlichen Praxis. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 186-199, DOI: 10.1515/bfp-2016-0042
  • Mike Mertens: DARIAH-EU, within and beyond the academy - the DARIAH data re-use charter. SciDataCon, Denver 2016.
  • Elmar Mittler: Dynamische Dauer. Die Herausforderung, Infrastruktur für die digitale Forschung in den Geisteswissenschaften zu schaffen. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 149, DOI: 10.1515/bfp-2016-0021
  • Anna Neovesky und Max Grüntgens: Visualising Cultural Spheres – Virtual Tours and Epigraphical Data. In: Conference Abstracts Digital Humanities 2016. Krakau, 11.-16. Juli 2016, S. 635-637.
  • Heike Neuroth, Stefan Schmunk, Mirjam Blümm, Andrea Rapp, Fotis Jannidis, Dirk Wintergrün, Ulrich Schwardmann und Peter Gietz (Hg.): Bibliothek Forschung und Praxis. Band 40, Heft 2; Sonderheft: Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften am Beispiel der digitalen Forschungsinfrastruktur DARIAH-DE. Juli 2016, DOI: 10.1515/bfp-2016-0019
  • Heike Neuroth und Andrea Rapp: Nachhaltigkeit von digitalen Forschungsinfrastrukturen. In: Bibliothek - Forschung und Praxis2016, Band 40, Heft 2: S. 264-270, DOI: 10.1515/bfp-2016-0022
  • Jenny Oltersdorf und Stefan Schmunk: Von Forschungsdaten und wissenschaftlichen Sammlungen. Zur Arbeit des Stakeholdergremiums „Wissenschaftliche Sammlungen“ in DARIAH-DE. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 179-185, DOI: 10.1515/bfp-2016-0036
  • Andrea Rapp, Sabine Bartsch und Luise Borek: Aus der Mitte der Fächer, in die Mitte der Fächer: Studiengänge und Curricula – Digital Humanities in der universitären Lehre. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 172-178, DOI: 10.1515/bfp-2016-0030
  • Stefan Schmunk: DARIAH-DE - a sevice and tool oriented federation architecture for distributed data and collections. SciDataCon, Denver 2016.
  • Stefan Schmunk und Stefan E. Funk: Das DARIAH-DE- und das TextGrid-Repositorium: Geistes- und kulturwissenschaftliche Forschungsdaten persistent und referenzierbar langzeitspeichern. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 213-221, DOI: 10.1515/bfp-2016-0020
  • Torsten Schrade, Andreas Kuczera, Thomas Kollatz: Visualisierungs-methoden und -instrumente für historische Quellenkorpora. In: Konferenzabstracts. DHd2016 Leipzig - Modellierung - Vernetzung - Visualisierung. Die Digital Humanities als fächerübergreifendes Forschungsparadigma. 07.-12. März 2016, S. 28-30.
  • Sibylle Söring und Mirjam Blümm: Research Data in the Humanities: Present, Preserve and Share. In: Conference Abstracts Digital Humanities 2016. Krakau, 11.-16. Juli 2016, S. 889-890.
  • Sibylle Söring: Technische und infrastrukturelle Lösungen für digitale Editionen: DARIAH-DE und TextGrid. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 207-212, DOI: 10.1515/bfp-2016-0040
  • Sibylle Söring, Nadja Grupe, Claudio Leone und Carsten Thiel: DARIAH-DE in Zahlen. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 259-263, DOI: 10.1515/bfp-2016-0038
  • Juliane Stiller, Timo Gnadt, Matteo Romanello und Klaus Thoden: Anforderungen ermitteln, Lösungen evaluieren und Erfolge messen – Begleitforschung in DARIAH-DE. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 250-258, DOI: 10.1515/bfp-2016-0025
  • Juliane Stiller, Dirk Wintergrün: Digital Reconstruction in Historical Research and Its Implications for Virtual Research Environments. In: 3D Research Challenges in Cultural Heritage II - How to Manage Data and Knowledge Related to Interpretative Digital 3D Reconstructions of Cultural Heritage, edited by Sander Münster, Mieke Pfarr-Harfst, Piotr Kuroczynski, Marinos Ioannides, 10025:47-61. DOI: 10.1007/978-3-319-47647-6
  • Juliane Stiller, Klaus Thoden, Dennis Zielke: Usability in den Digital Humanities am Beispiel des LAUDATIO-Repositoriums. In: Konferenzabstracts. DHd2016 Leipzig - Modellierung - Vernetzung - Visualisierung. Die Digital Humanities als fächerübergreifendes Forschungsparadigma. 07.-12. März 2016, S. 244-247.
  • Philipp, Vanscheidt, Andrea Rapp, Oliver Schmid, Stefan Schmunk, Thomas Kollatz: TextGrid und DARIAH-DE: Forschungsumgebung und Infrastruktur für die Geisteswissenschaften. In: Konferenzabstracts. DHd2016 Leipzig - Modellierung - Vernetzung - Visualisierung. Die Digital Humanities als fächerübergreifendes Forschungsparadigma. 07.-12. März 2016, S. 32-34.
  • Eveline Wandl-Vogt, Roberto Barbera, Giuseppe La Rocca, Antonio Calanducci, Tibor Kálmán, Thordis Ulfarsdottir, Jozica Skofic, Jadwiga Waniakova: Beyond Digital Humanities? Furthering the Exploration of Language Diversity and Pan-European Culture by Means of Transdisciplinary Research Infrastructures: Introducing the new DARIAH CC Science Gateway. In: Conference Abstracts Digital Humanities 2016. Krakau, 11.-16. Juli 2016, S. 908-911.

 

  • 2015

  • Peter Andorfer: Forschen und Forschungsdaten in den Geisteswissenschaften. Zwischenbericht einer Interviewreihe. DARIAH-DE Working Papers Nr. 10. Göttingen: DARIAH-DE, 2015.
  • Anna Aurast: Hohes Alter ist eine zweite Kindheit – ohne Lebertran. Zur Formalisierung historischer Idealvorstellungen von Lebensstufen. DARIAH-DE-Workshop Quantitative Vorauswahl und Validierung für ein qualitatives Arbeiten in den Geisteswissenschaften: Ein iterativer Prozess? DARIAH-DE. Bamberg, 19.11.2015.
  • Anna Aurast, Frederik Baumgardt, Marcus Held, Stefan Pernes, Steffen Pielström, Michael Piotrowski, Christof Schöch: Cluster 5. Beschreibung der Use Cases. DARIAH-DE 2015.
  • Frederik Baumgardt, Sina Bock, Keli Du, Michael Huber, Matt Munson, Stefan Pernes, Steffen Pielström, Michael Sünkel: DARIAH-DE Aufbau von Forschungsinfrastrukturen für die e-Humanities. Würzburg 06.10.2015.
  • Nikolaos Beer: Licensing Decision Tool. Göttingen, 12.05.2015.
  • Tobias Blanke, Heike Neuroth: Lessons learned: Digital Humanities in Europa. Vortrag am 4. März 2015 im Rahmen des DH-Summit 2015 in Berlin.
  • Mirjam Blümm, Stefan E. Funk und Sibylle Söring: Die Infrastruktur-Angebote von DARIAH-DE und TextGrid. In: Information. Wissenschaft & Praxis 2015; 66(5–6): S. 304–312.
  • Mirjam Blümm, Stefan Schmunk: DARIAH-DE – Digitale Forschungsinfrastrukturen für die Geistes- und Kulturwissenschaften und die Virtuelle Forschungsumgebung TextGrid. Workshop Digitales Arbeiten in den Geisteswissenschaften ermöglichen! (DINI e.V. & DARIAH-DE / TextGrid) Göttingen, 28.-29.09.2015.
  • Mirjam Blümm, Fotis Jannidis, Stefan Schmunk, Dirk Wintergrün: DARIAH-DE - Digital Research Infrastructure for the Arts and Humanities. Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) Mainz, 21. Juli 2015.
  • Jan Brase: Bibliotheken und die Digitale Transformation: Digitalisierung, Aufbau von digitalen Sammlungen und Nutzungsmöglichkeiten von Forschungsdaten. Workshop Digitales Arbeiten in den Geisteswissenschaften ermöglichen! (DINI e.V. & DARIAH-DE / TextGrid) Göttingen, 28.-29.09.2015.
  • Maciej Eder: Topic Models and Consistency. Workshop "Complexity Measures in Stylometry". DARIAH-DE. Würzburg. 08.12.2015
  • Maciej Eder, Maciej Piasecki, and Tomasz Walkowiak: WebSty – an Open Stylometric System based on Multilevel Text Analysis. Workshop "Expert Workshop on Topic Models and Corpus Analysis". DARIAH-DE/IE. Dublin. 14.12.2015.
  • Kurt Fendt: Notwendigkeiten und Bedingungen für Digital Humanities.Keynote am 4. März 2015 im Rahmen des DH-Summit 2015 in Berlin.
  • Gregory Grefenstette and Lawrence Muchemi: Extracting Hierarchical Topic Models from the Web for Improving Digital Archive Access. Workshop "Expert Workshop on Topic Models and Corpus Analysis". DARIAH-DE/IE. Dublin. 14.12.2015.
  • Helene Hahn, Tibor Kalman, Wibke Kolbmann, Thomas Kollatz, Markus Neuschäfer, Steffen Pielström, Johanna Puhl, Juliane Stiller, Danah Tonne: Handbuch Digital Humanities. Anwendungen, Forschungsdaten und Projekte. DARIAH-DE 2015.
  • Paul Klimpel: Allgemeiner Überblick der aktuellen Rechtslage bei der Lizensierung geisteswissenschaftlicher Daten. Göttingen 11.05.2015.
  • Paul Klimpel, John H. Weitzmann: Forschen in der digitalen Welt. Juristische Handreichung für die Geisteswissenschaften. DARIAH-DE Working Papers Nr. 12. Göttingen: DARIAH-DE, 2015.
  • Wibke Kolbmann: Public Domain Calculator. Göttingen, 12.05.2015.
  • Thomas Kollatz: Creative Commons, Choose a Licence. Göttingen, 12.05.2015.
  • Thomas Kollatz und Stefan Schmunk: Datenvisualisierung. Geo-Browser und DigiVoy. In: TextGrid: Von der Community – für die Community. Hrsg. Heike Neuroth, Andrea Rapp und Sibylle Söring. Glückstadt 2015. S. 165-180.
  • Celia Krause, Philipp Vanscheidt: Annotationen zur mittelalterlichen Buchgestalt. TU Darmstadt, 24.07.2015.
  • Daniel Kurzawe: DARIAH-DE-Reporsitorium. Philipps-Universität Marburg, 11. Mai 2015.
  • Susan Leavy: Detecting Gender Bias in the Coverage of Politicians in Irish Newspapers Using Automated Text Classification. Workshop "Expert Workshop on Topic Models and Corpus Analysis. DARIAH-DE/IE. Dublin. 14.12.2015.
  • Jens-Martin Loebel, Heinz-Günther Kuper: Infrastrukturkomponenten für visuelle Annotationssysteme. Vortrag TU Darmstadt 23.03.2015.
  • Harald Lordick: Digitale Annotation im Spiegel praktischer Web-Annotation - Erschließung heterogener (Bild-) Quellen. Vortrag DHd 2015 Universität Graz, 25.2.2015.
  • Katja Harting: Erfolgskriterien wissenschaftlicher Infrastrukturen. Workshop am 3. März 2015 im Rahmen des DH-Summit 2015 in Berlin.
  • Fotis Jannidis: Text Complexity in and for Literary Studies. Workshop "Complexity Measures in Stylometry". DARIAH-DE. Würzburg. 07.12.2015.
  • Fotis Jannidis: The Adoption of Topic Modeling in the Digital Humanities. Workshop "Expert Workshop on Topic Models and Corpus Analysis". DARIAH-DE/IE. Dublin, 15.12.2015.
  • Harald Lordick: Orte jüdischer Geschichte – eine Web-App. Warum nicht mal mobil? Apps in den Digital Humanities. DARIAH-DE Workshop TU Darmstadt, 24.4.2015.
  • Harald Lordick: Crossing Borders Through (Web) Annotations. DARIAH Workshop on Intelligent Annotations Köln, 28.-29.5.2015. Zenodo. DOI: 10.5281/zenodo.32509
  • Harald Lordick: Der annotierende Historiker (Web-Annotation). Annotating in the Sphere of DARIAH-DE. Vortrag/Workshop Darmstadt, 24.7.2015.
  • Harald Lordick: Vernetzungspotential durch Nutzung von Normdaten (am Beispiel von GND / BEACON). Workshop Veröffentlichung und Vernetzung digitaler wissenschaftlicher Forschungsdatensammlungen in den Geisteswissenschaften(DARIAH Workshop) 24.9.2015. Zenodo. DOI: 10.5281/zenodo.34352
  • Anne Katrin Lorenz: Interdisziplinäre E-Publikationen – interdisziplinäre Evaluation? Ein Blick auf die Bewertung fächerübergreifender Forschungsleistungen am Beispiel der Digital Humanities. DARIAH-DE Working Papers Nr. 9. Göttingen: DARIAH-DE, 2015.
  • Petra Maier: Die Erstellung eines TEI-Metadatenschemas für die Auszeichnung von Texten des Klassischen Maya. DARIAH-DE Working Papers Nr. 8. Göttingen: DARIAH-DE, 2015.
  • Maciej Maryl, Maciej Piasecki, and Ksenia Mlynarczyk: Text Clustering Methods in Literary Analysis of Weblog Genres. Workshop "Expert Workshop on Topic Models and Corpus Analysis". DARIAH-DE/IE. Dublin. 14.12.2015.
  • Hanna-Lena Meiners, Stefan Buddenbohm, Carsten Thiel: Participatory Design bei der Erstellung einer Virtuellen Forschungsumgebung für die Geschichtswissenschaft. DARIAH-DE Working Papers Nr. 13. Göttingen: DARIAH-DE, 2015.
  • Gary Munnelly, Alexander O'Connor, Jennifer Edmond, and Seamus Lawless: Finding Meaning in the Chaos. Establishing Corpus Size Limits for Unsupervised Semantic Linking. Workshop "Expert Workshop on Topic Models and Corpus Analysis". DARIAH-DE/IE. Dublin. 15.12.2015.
  • Heike Neuroth: Das vielschichtige und komplexe Thema Nachhaltigkeit. Ein Interview mit H. Neuroth. In: TextGrid: Von der Community – für die Community. Hrsg. Heike Neuroth, Andrea Rapp und Sibylle Söring. Glückstadt, 2015. S. 241-249.
  • Heike Neuroth, Mirjam Blümm: DARIAH-DE. 4th DARIAH-ERIC General Assembly, Berlin, 6. November 2015.
  • Heike Neuroth, Stefan Schmunk: From research data types to services. San Diego, USA, März 2015.
  • Heike Neuroth, Stefan Schmunk: Forschungsdaten und DARIAH-DE. RDA in San Diego, USA, März 2015.
  • Jenny Oltersdorf: Wissenschaftliche Sammlungen in Wikidata. Stakeholdertreffen. Berlin, 23.11.2015.
  • Jenny Oltersdorf: Digitale Sammlungen als Grundlage wissenschaftlichen Forschens. Vortrag am 4. März 2015 im Rahmen des DH-Summit 2015 in Berlin.
  • Sarah Panter, Michael Piotrowski: "Cosmobilities" – neue historische Forschungsperspektiven durch die Integration digitaler Instrumente und Methoden. Oberseminar von Margit Szöllösi-Janze. Lehrstuhl für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte. München, 15.07.2015.
  • Sarah Panter, Michael Piotrowski: »Cosmobilities« – grenzüberschreitende Lebensläufe in den europäischen Nationalbiographien des 19. Jahrhunderts. Workshop Digital Humanities und transnationale Geschichte‹ – Bilanztagung des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung. Herder-Institut. Marburg an der Lahn, 08.05.2015.
  • Stefan Pernes: Introduction of DARIAH-EU Working Group 'Text and Data Analytics'. DARIAH-EU 5th General VCC meeting, Ljubljana, 22.04.2015.
  • Stefan Pernes: Metaphor Mining in Historical German Novels: An Unsupervised Learning Approach. 3rd Workshop on Big Humanities Data, IEEE International Conference on Big Data 2015 (Proceedings forthcoming), 29.10.2015.
  • Stefan Pernes: An Overview of Readability Measures. Workshop "Complexity Measures in Stylometry". DARIAH-DE. Würzburg. 07.12.2015.
  • Steffen Pielström und Stefan Pernes: Natural Language Processing zur Analyse literarischer Texte. Workshop Natural Language Processing für Literaturwissenschafter. DARIAH-DE. Würzburg, 16.09.2015.
  • Steffen Pielström, Stefan Pernes, Nils Reimers, Sina Bock, Philip Dürholt, Keli Du: NLP Based Analysis of Literary Texts. DARIAH-DE 2015.
  • Steffen Pielström: Complexity Measures as Style Markers. Workshop "Complexity Measures in Stylometry". DARIAH-DE. Würzburg. 07.12.2015.
  • Michael Piotrowski: Sprachtechnologie als Grundlage für die maschinelle Auswertung von Texten. DARIAH-DE-Workshop Quantitative Vorauswahl und Validierung für ein qualitatives Arbeiten in den Geisteswissenschaften: Ein iterativer Prozess?. DARIAH-DE. Bamberg, 19.11.2015.
  • Michael Piotrowski: DARIAH-DE am IEG. IEG-Arbeitsgespräch DARIAH und Leibniz: Perspektiven der Zusammenarbeit. IEG. Mainz, 21.07.2015.
  • Thomas Proisl: Maschinelles Lernen mit Python. Workshop Natural Language Processing für Literaturwissenschafter. DARIAH-DE. Würzburg. 16.09.2015.
  • Johanna Puhl: DH in der Lehre: Überblick über DH-Studiengänge und DH-Professuren. Vortrag am 4. März 2015 im Rahmen des DH-Summit 2015 in Berlin.
  • Johanna Puhl, Peter Andorfer, Mareike Höckendorff, Stefan Schmunk, Juliane Stiller, Klaus Thoden: Diskussion und Definition eines Research Data LifeCycle für die digitalen Geisteswissenschaften. DARIAH-DE Working Papers Nr. 11. Göttingen: DARIAH-DE, 2015.
  • Johanna Puhl, Peter Andorfer und Stefan Schmunk: Forschungsdaten in Theorie und Praxis. Das DARIAH-DE Repository und die DARIAH-DE Collection-Registry, DHd-Jahrestagung 2015. Graz, Februar 2015.
  • Andrea Rapp: Der digitale Wandel in den Geistes- und Kulturwissenschaften – Was sind die Digital Humanities? Workshop Digitales Arbeiten in den Geisteswissenschaften ermöglichen! (DINI e.V. & DARIAH-DE / TextGrid) Göttingen, 28.-29.09.2015.
  • Andrea Rapp: Aufbau eines DH-Studiengangs. Ein Erfahrungsbericht. Vortrag am 4. März 2015 im Rahmen des DH-Summit 2015 in Berlin.
  • Ruth Reiche, Luise Borek und Michael Bender: Workshop „Annotating in the Sphere of DARIAH-DE". 23.-24.07.2015, TU Darmstadt.
  • Ruth Reiche: Methodenworkshop "Warum nicht mal mobil? Apps in den Digital Humanities", 24. April 2015, Technische Universität Darmstadt.
  • Ruth Reiche: DECISION MAKER – App Art über die Entscheidungsfreiheit des Menschen, Warum nicht mal mobil? Apps in den Digital Humanities. DARIAH-DE Methodenworkshop 24. April 2015, Technische Universität Darmstadt.
  • Nils Reimers: DARIAH-DKPro-Wrapper. Workshop "Natural Language Processing für Literaturwissenschafter". DARIAH-DE. Würzburg. 15.09.2015.
  • Nils Reiter: Discovering Structural Similarities in Narrative Texts using Event Alignment Algorithms. Workshop "Natural Language Processing für Literaturwissenschafter". DARIAH-DE. Würzburg, 15.09.2015.
  • Allen Riddell and Karina van Dalen-Oskam: Reader roles and the literary field: analyzing the results of a large survey. Workshop "Expert Workshop on Topic Models and Corpus Analysis". DARIAH-DE/IE. Dublin, 14.12.2015.
  • Jan Rybicki: Translation as Text Reuse: A Quantitative Approach. Workshop "Expert Workshop on Topic Models and Corpus Analysis". DARIAH-DE/IE. Dublin. 15.12.2015
  • Torsten Schaßan: Rechte an Daten und Metadaten. Erfahrungen aus dem Projekt European Regia. Göttingen, 11.05.2015
  • Stefan Schmunk: DARIAH-DE III und Stakeholdergremium. Wissenschaftliche Sammlungen. Stakeholdertreffen. Berlin, 23.11.2015
  • Stefan Schmunk, Fotis Jannidis: Umgang mit digitalen Ressourcen & Forschungsdaten. IEG-Arbeitsgespräch »DARIAH und Leibniz: Perspektiven der Zusammenarbeit«. IEG. Mainz, 21.07.2015
  • Stefan Schmunk:Forschungsdaten in DARIAH-DE (Generische Suche, Schema Registry, Collection Registry & PID-Service). Philipps-Universität Marburg, 11. Mai 2015.
  • Stefan Schmunk: Geobrowser und Datasheet-Editor (inkl. Arbeitsweisen mit historischen Karten bzw. weitere Planungen dazu im DARIAH-DE Kontext). Philipps-Universität Marburg, 11. Mai 2015.
  • Carsten Schnober and Iryna Gurevych: Extrinsic Evaluation of Topic Models on Unknown Corpora. Workshop "Expert Workshop on Topic Models and Corpus Analysis". DARIAH-DE/IE. Dublin, 14.12.2015.
  • Christof Schöch: Topic-Based Complexity of Texts. Workshop "Complexity Measures in Stylometry". DARIAH-DE. Würzburg, 07.12.2015.
  • Michael Seemann, Ralf Stockmann: Was die Digital Humanities von der Zukunft lernen können. Unsterblichkeit oder Auslöschung. Ein Abendvortrag im Rahmen des DH-Summit 2015 in Berlin.
  • Sibylle Söring und Mirjam Blümm: Grenzgänge. An der Schnittstelle von Geisteswissenschaft, Informatik und Informationswissenschaft. In: TextGrid: Von der Community – für die Community, Hrsg. Heike Neuroth, Andrea Rapp und Sibylle Söring, Glückstadt 2015, S. 259-270.
  • Sibylle Söring: Aus der Praxis: Digitale Editionen & Digital Humanities. Workshop Digitales Arbeiten in den Geisteswissenschaften ermöglichen! (DINI e.V. & DARIAH-DE / TextGrid) Göttingen, 28.-29.09.2015
  • Sibylle Söring:Forschungsdaten und Repositorien DH in Sydney, Australien, Juni 2015.
  • Thomas Stäcker: DHd-Verband - Arbeitsschwerpunkte und Digitale AG. Vortrag am 4. März 2015 im Rahmen des DH-Summit 2015 in Berlin.
  • Elisabeth Steiner: Annotationen im Spannungsfeld von Flüchtigkeit und Langzeitarchivierung. Vortrag TU Darmstadt 23.03.2015.
  • Juliane Stiller, Timo Gnadt: Bewertung von Erfolgskriterien und Impactfaktoren für Tools in den DH. Workshop Digitales Arbeiten in den Geisteswissenschaften ermöglichen! (DINI e.V. & DARIAH-DE / TextGrid) Göttingen, 28.-29.09.2015
  • Manfred Thaller: Digital Humanities - eine Bestandsanalyse. Workshop am 3. März 2015 im Rahmen des DH-Summit 2015 in Berlin.

2014

2013

  • Michael Bender, Andrea Rapp: Die Memex-Idee. Vannevar Bush und die maschinelle Erweiterung des Denkens. In: Zeitschrift für Ideengeschichte VII/4 (2013), S. 53-64.
  • Swati Chandna, Danah Tonne, Rainer Stotzka Hannah Busch, Philipp Vanscheidt, Claudine Moulin, Celia Krause, Andrea Rapp: eCodicology, Algorithms for automatic tagging of medieval manuscripts. In „Data Life Cycle Lab Key Technologies, Status 2013, Big Data in Science", hrsg. v. Rainer Stotzka, Karlsruhe, 2013, S. 13.
  • Florian Enders, Celia Krause, Rainer Stotzka, Danah Tonne, Philipp Vanscheidt: Nach der Digitalisierung. In: „Digitale Rekonstruktionen mittelalterlicher Bibliotheken", Wiesbaden 2014, S. 81-98.
  • M. Hedges, H.Neuroth, K. M. Smith, T. Blanke, L. Romary, M. Küster, M. Illingworth: TextGrid, TEXTvre, and DARIAH: Sustainability of Infrastructures for Textual Scholarship. In: Journal of the Text Encoding Initiative (Online), Issue 5 (2013).
  • Kwan Heung Lam, Christof Schöch: EU's Horizon 2020 Plans to Open up World-Class Research Infrastructures to the World. In: Journal of International Higher Education 6.3.
  • Harald Lordick: „Deutsch-jüdische Geschichte digital". Blog auf der geisteswissenschaftlichen Publikationsplattform hypotheses.org.
  • Harald Lordick: Die Judaica-Bibliothek im Web. Ganz real oder noch immer virtuell? In: Kalonymos 16 (2013), Heft 1, S. 12?14.
  • Harald Lordick: Die Online-Bibliografie Deutsch-Jüdische Geschichte Nordrhein-Westfalen : Perspektiven einer fachspezifischen Regionalbibliografie im Lichte der fortschreitenden Digital Humanities? [Beitrag zum Workshop "Die geschichtswissenschaftliche Fachbibliographie der Zukunft – moderne Informationsdienstleistungen für Historiker", Historisches Kolleg, München, 08.-09.04.2013] URN: urn:nbn:de:kobv:b4-opus-24700
  • Harald Lordick: Perspektiven einer fachspezifischen Regionalbibliografie im Lichte der fortschreitenden Digital Humanities? Die Online-Bibliografie Deutsch-Jüdische Geschichte Nordrhein-Westfalen.
  • Fabienne Lorenz: DARIAH-EU: Unlocking the potential of cultural content for digital arts and humanities research, im Katalog zur Konferenz "Cultural Research in the context of digital humanities Research", St. Petersburg 2013.
  • Andrea Rapp: Ausblick aus Sicht der Geisteswissenschaften: Die wissenschaftliche Bibliothek als Schnittstelle zwischen digitaler Infrastruktur und geisteswissenschaftlicher Forschung. In: Neuroth, H. et al.: Evolution der Informationsinfrastruktur. Kooperation von Bibliothek und Wissenschaft, Göttingen 2013, S. 345-353.
  • Francesca Rindone, Danah Tonne, Rainer Stotzka: dawa – data web application In „Data Life Cycle Lab Key Technologies, Status 2013, Big Data in Science", hrsg. v. Rainer Stotzka, Karlsruhe, 2013, S. 11.
  • Matteo Romanello (Deutsches Archäologisches Institut): "SkOSifying an Archaeological Thesaurus", Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology Conference. London 2013, S. 22-23.
  • Jedrzej Rybicki, Benedikt von St. Vieth, Daniel Mallmann: A Concept of Generic Workspace for Big Data Processing in Humanities. In: Proc. 2013 IEEE International Conference on Big Data, IEEE Computer Society.
  • Patrick Sahle: "DH Studieren! Auf dem Weg zu einem Kern- und Referenzcurriculum der Digital Humanities". DARIAH-DE Working Papers Nr. 1. Göttingen, 2013. urn:nbn:de:gbv:7-dariah-2013-1-5
  • Christof Schöch: "Big? Smart? Clean? Messy? Data in the humanities". In: Journal of the Digital Humanities, 2.3, 2013, S. 2-13.
  • Christof Schöch, Fotis Jannidis: "Quantitative Text Analysis for Literary History – Report on a DARIAH-DE Expert Workshop". DARIAH-DE Working Papers Nr. 2. Göttingen, 2013.
  • Kathleen Smith, Petra Drenth, Ele Kraft: "Public History of the Holocaust: Historical Research in the Digital Age" (Conference-Report). Göttingen, 2013.
  • Danah Tonne (Karlsruher Institut für Technologie), Jedrzej Rybicki (Jülich Supercomputing Centre), Stefan E. Funk (SUB Göttingen), Peter Gietz (DAASI International GmbH Tübingen): "Access to the DARIAH Bit Preservation Service for Humanities Research Data". In: Proceedings of the 21th International Euromicro Conference on Parallel, Distributed, and Network-Based Processing, Peter Kilpatrick, Peter Milligan, Rainer Stotzka (Eds.), 2013, S. 9-15.
  • Danah Tonne, Rainer Stotzka, Francesca Rindone: DARIAH – A European Research Infrastructure, in „Data Life Cycle Lab Key Technologies, Status 2013, Big Data in Science", hrsg. v. Rainer Stotzka, Karlsruhe, 2013, S. 12.
  • Peter Wittenburg, Peter Gietz: Technische Infrastrukturen, Dienste und Services für die digitalen Geisteswissenschaften. In: Neuroth, H. et al.: Evolution der Informationsinfrastruktur, Göttingen 2013, S. 301-322.

 

2012

  • Natasa Bulatovic (MDPL München): "PIDs – a service for users". 3rd EPIC user meeting (CSC IT Center for Science), Helsinki 16.-17. April 2012.
  • Christiane Fritze, Johannes Mikuteit (SUB Göttingen): "Fragen finden, forschen: mit der Digitalen Forschungsinfrastruktur für die Geisteswissenschaften". 101. Deutscher Bibliothekartag, Hamburg, 23. Mai 2012.
  • Peter Gietz (DAASI International GmbH Tübingen): "Introduction AAI and research infrastructures". 1st Eudat Training Days - Building Blocks of Data Infrastructures, Amsterdam, 25.-26. Juni 2012.
  • Peter Gietz (DAASI International GmbH Tübingen): "DARIAH - FIM experiences and plans". Federated Identity Management meeting CLARIN, Nijmegen, 21.-22. Juni 2012.
  • Peter Gietz (DAASI International GmbH Tübingen): "Virtuelle Forschungseinrichtungen und DFN-AAI". 56. DFN-Betriebstagung, Forum AAI, Berlin, 13.-14. März 2012.
  • Andreas Henrich (Universität Bamberg): "DARIAH(-DE): Digital Research Infrastructure for the Arts and Humanities, Concepts and Perspectives". Keynote-Speech auf der TELDAP 2012 International Conference, Taipeh, 21.-24. Februar 2012.
  • Celia Krause: "Quo Vadis, Digital Humanities? Gedanken zum Einsatz des Computers in den Geisteswissenschaften". 2012.
  • Johannes Mikuteit (SUB Göttingen): "Neuere Entwicklungen auf dem Feld der Digital Humanities - Projekte und Projektträger. Ein neuer Ansatzpunkt auch für Online-Professorenkataloge?". Die Universität Kiel und ihre Professorinnen und Professoren oder: Wozu den Kieler Professorenkatalog? Interdisziplinäre wissenschaftliche Fachtagung, Kiel, 20.-21. April 2012.
  • Andrea Rapp (TU Darmstadt), Armin Volkmann (Universität Würzburg), Stefan Schmunk (IEG Mainz): "DARIAH AP2: Forschung und Lehre". CLARIN-D Workshop: Schulung und Ausbildung, Saarbrücken, 29.-30. März 2012.
  • Christof Schöch, Christiane Fritze (Universität Würzburg, SUB Göttingen): "DARIAH for Digital Scholarly Editions". Interedition Symposium: Scholarly Digital Editions, Tools and Infrastructure, Den Haag, 19.-20. März 2012.
  • Danah Tonne, Rainer Stotzka (Karlsruher Institut für Technologie), Andrea Rapp, Philipp Vanscheidt (TU Darmstadt), Daniel Kurzawe, Tibor Kálmán (Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen), Beatriz S. Bribian (Rechenzentrum Garching der Max-Planck-Gesellschaft), Jedrzej Rybicki (Jülich Supercomputing Centre) et. al.: A Federated Data Zone for the Arts and Humanities. In: Stotzka, Rainer; Schiffers, M; Cotronis Y (Eds.): PDP '12 Proceedings of the 2012 20th Euromicro International Conference on Parallel, Distributed and Network-based Processing, 2012, Pages 189-205.
  • Philipp Vanscheidt, Andrea Rapp (TU Darmstadt), Danah Tonne (Karlsruher Institut für Technologie): Storage Infrastructure of the Virtual Scriptorium St. Matthias, Digital Humanities 2012, Hamburg, 16.-22. Juli 2012.
  • Joachim Veit (Musikwissenschaftliches Seminar Detmold / Paderborn): Wächst zusammen, was zusammen gehört? Wissenschaftliche Musikergesamtausgaben und Bibliotheken. In: Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie, 59 (2012), Heft 3-4, S. 166-174.

2011

  • Tobias Blanke, Michael Bryant, Mark Hedges (King's College London), Andreas Aschenbrenner (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien), Michael Priddy (DANS, Den Haag): "Preparing DARIAH". 7th IEEE e–Science conference, Stockholm, 5.-8. Dezember 2011. In: E-Science (e-Science), 2011 IEEE 7th International Conference, S. 158 ff., (DOI10.1109/eScience.2011.30)
  • Tobias Blanke (King's College London): "Digital Research in the arts and humanities". Digital Humanities Festakt, Göttingen 7. Juli 2011.
  • Natasa Bulatovic (MPDL): "MPDL infrastructure, Handles and PID services". EPIC User Forum 2011, Amsterdam 12.-13. April 2011.
  • Richard Eckart de Castilho, Iryna Gurevych: "A Lightweight Framework for Reproducible Parameter Sweeping in Information Retrieval", in: Maristella Agosti, Nicola Ferro and Costantino Thanos: DESIRE '11, Proceedings of the 2011 workshop on Data infrastructurEs for supporting information retrieval evaluation, p. 7-10, ACM, October 2011. ISBN 978-1-4503-0952-3.
  • Christiane Fritze (SUB Göttingen): DARIAH - Eine europäische Forschungsinfrastruktur für die Geisteswissenschaften. 100. Deutschen Bibliothekartag, Session "Virtuelle Forschungsumgebungen", Berlin, 7.-10. Juni 2011.
  • Tobias Gradl, Andreas Henrich (Universität Bamberg, Lehrstuhl für Medieninformatik): "IR-Unterstützung für die Digital Humanities: Problemstellungen und erste Lösungsideen". In: Klas, Klaus-Peter; Frommholz, Ingo (Hrsg.): Workshop Information Retrieval 2011 (LWA 2011), Magdeburg, 28.-30. September 2011.
  • Tobias Gradl, Andreas Henrich (Universität Bamberg, Lehrstuhl für Medieninformatik): "IR-Support for the Digital Humanities. Problems and early ideas of solutions". LWA 2011, Magdeburg, 28.-30. September 2011.
  • Patrick Harms (SUB Göttingen): "What is DARIAH?" eSciDoc Days 2011, Berlin, 27. Oktober 2011.
  • Andreas Henrich (Universität Bamberg): "Forschungsinfrastrukturen: Auf dem (langen Weg) zu den e-Humanities". In: uni.vers, Forschung Mai 2011, Digital Humanities: Technologien für die Geisteswissenschaften, S. 11-15.
  • Andreas Henrich (Universität Bamberg): "Digital Humanities studieren: Vielfältige Möglichkeiten vom einzelnen Modul bis zum speziellen Studiengang". In: uni.vers, Forschung Mai 2011, Digital Humanities: Technologien für die Geisteswissenschaften, S. 56-59.
  • Thomas Kollatz, Beata Mache, Harald Lordick (Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte Essen): "Digitale Infrastruktur für die Judaistik - E-Humanities im Steinheim-Institut". In: Kalonymos. Beiträge zur deutsch-jüdischen Geschichte aus dem Salomon Ludwig Steinheim-Institut an der Universität Duisburg-Essen 14 (2011) H. 3, S. 9-11.
  • Thomas Kollatz, Harald Lordick (Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte Essen): "Vernetzte Geisteswissenschaften. Deutsch-jüdische Geschichte und Kultur in der digitalen Welt". Wissenswelten Metropole Ruhr 2011: global vernetzt - regional verankert, Dortmund, 15. Juli 2011.
  • Patrick Sahle (HKI Köln): "DARIAH-DE. Digitale Infrastrukturen für die Geisteswissenschaften in Deutschland - und in Köln", Workshop-Reihe "Online-gestützte Lehr- und Lernformate in den Geisteswissenschaften" Universität zu Köln, 01. Juli 2011.
  • Christof Schöch, Armin Volkmann (Universität Würzburg): TEI & DARIAH: Current Activities and Future Work. TEI Members' Meeting and Conference, Würzburg University, 11. Oktober 2011.
  • Ulrich Schwardmann: Forschungsinfrastrukturen für die e-Humanities – Beteiligung der GWDG am Projekt DARIAH-DE. In: GWDG-Nachrichten, 9/2011, S.3-5.

2009

  • Andrea Zielinski, Wolfgang Pempe, Peter Gietz, Martin Haase, Stefan Funk, & Christian Simon: TEI documents in the grid. In: Literary and linguistic computing(3), 267-279, 2009.

 

2006

  • Andreas Aschenbrenner, Peter Gietz, Marc Wilhelm Küster, Christoph Ludwig, Heike Neuroth: TextGrid - a modular platform for collaborative textual editing. In: Proceedings of the International Workshop on Digital Library Goes e-Science (DLSci06), 27-36, Alicante, Spain. 2006.

 

2003

  • Peter Gietz, Norbert Klasen: An LDAPv3 Schema for x.509 Certificates. Network Working Group, 31 pages, 2003.