Breadcrumbnavigation

Monasterium

Monasterium / MOM-CA

ICARUS-Konsortium

Monasterium:

MOM-CA:

  • Die Software von Monasterium, entwickelt an der Universität zu Köln
  • Technischer Direktor für Monasterium: Georg Voegeler
  • Entwicklung CCeH 2014ff, Kontakt info-cceh@uni-koeln.de
  • Entwicklung HKI 2000-2014, Manfred Thaller / Jochen Graf u.a.

Beschreibung

Monasterium.net ist ein virtuelles Archiv von Urkunden des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Es enthält zur Zeit ca. 250.000 Urkunden, die aus 113 Archiven aus ganz Europa und von Forschern zusammengestellten Sammlungen (retrodigitalisiert und born digital) stammen, und wächst kontinuierlich. Mit der Applikation "MOM-CA" (Monasterium Collaborative Archive), in der Werkzeuge zur Bildannotation und Bildbearbeitung und ein Onlineeditor nach domänenspezifischen XML Standards (EAD, CEI) zur kollaborativen Erschließung der Daten (Beschreibung und Transkription) enthalten sind, entwickelt es sich zu einer virtuellen Forschungsumgebung weiter. Es wird als Ressource für Forschung und auf Grund seiner kollaborativen Möglichkeiten auch in der universitären Lehre genutzt.

Forschungsfrage

Urkunden sind die zentralen dokumentarischen Quellen für das Mittelalter und für viele Bereiche der Sozial-, Rechts- und Wirtschaftsgeschichte der Frühen Neuzeit. Ihre wissenschaftliche Aufbereitung hat eine lange Tradition in der Diplomatik. In den Methoden der Diplomatik vermengen sich die Kompetenzen von Bewahrern (Archive), Herausgebern und Forschern. Sie integrieren die Untersuchung von visuellen und physischen Eigenschaften der Dokumente ('äußere Merkmale') mit der Untersuchung des Textes und des Inhalts ('innere Merkmale'). Ziel des Projekts ist der Aufbau eines europäischen digitalen Archivs von Urkunden zur dynamischen und kollaborativen Erschließung und Edition.

Forschungsmethode

MOM-CA stellt Werkzeuge zur Lösung einer Vielfalt von Forschungsfragen an das digitale Archiv zur Verfügung. Auf der inhaltlichen und textuellen Ebene ist die kollaborative Bearbeitung von Urkundentranskriptionen und Metadatensätzen zu den Urkunden ein wesentlicher Bestandteil. Die Urkunden werden mit Metadaten und Transkriptionen gemäß den Vorgaben der CEI (Charter Encoding Initiative, ein TEI Dialekt) ausgezeichnet. Da bei den Benutzergruppen in Archiven und in der Forschung keine besonderen technischen Vorkenntnisse erwartet werden können, steht ein grafischer Editor zur Verfügung, der benutzt werden kann, ohne sich mit der XML Kodierung der Metadaten beschäftigen zu müssen. Für Fragestellungen zu den äußeren Merkmalen werden darüber hinaus Möglichkeiten zur Bildannotation und -bearbeitung entwickelt, mit denen Ausschnitte von Urkundenbildern kommentiert, extrahiert, verglichen und mit einem Bildeditor untersucht werden können. Durch ein Moderationssystem können Veränderungen durch die Benutzer nachvollzogen werden, um die Qualität der veröffentlichten Daten durch fachliche Kontrolle sicherzustellen.

Datensatz

Monasterium verfügt z.Zt. über 500.000 Urkunden aus dem Zeitraum zwischen 700 und 2005 aus europäischen Archiven und retrodigitalisierten Urkundensammlungen.

Tools

MOM-Ca ist eine native XML Datenbank-basierte Arbeitsumgebung mit dedizierten WYSIWYG Editoren auf der Basis einer XRX Architektur unter Nutzung von eXist und betterForm. Darüber hinaus enthalten sind Werkzeuge zum Importieren von EAD Archivdaten und Exceldatenbeständen.

Förderer

In der bisher etwa achtjährigen Laufzeit des Projekts wurde Monasterium durch verschiedene Förderer unterstützt. Aktuell wird Monasterium primär durch die Europäische Kommission, im Rahmen des Projekts ENARC/ICARUS, gefördert.

Links

http://monasterium.net/mom/home im Kontext von http://icar-us.eu/cooperation/online-portals/monasterium-net/

Tutorials

Ansichtsbereich

Kollaborativer Bereich

Internationalisierung