DHd-Kanal auf YouTube

Die Projekte DARIAH-DE und TextGrid betreiben auf YouTube einen eigenen DHd-Kanal mit Video-Clips zu Themen der Digital Humanities.

Rund 13 Stunden Filmmaterial stehen bereits bereit...

... zum Beispiel die Filmmittschnitte der Beiträge der DARIAH-DE Grand Tour 2016 in Göttingen

 

Auch aus dem vorherigen Jahr sind die Veranstaltungsbeiträge der Digital Humanities Summit 2015 online:

 

Außerdem im Programm der DH-Film Digitale Wissensräume: Virtuelle Forschungslabore der Geisteswissenschaften.

Digitales Arbeiten in den Geisteswissenschaften - das ist keine Vision mehr, sondern Realität. Die Digital Humanities haben ihren Platz in den Geisteswissenschaften gefunden und inspirieren zu neuen Fragestellungen, Herangehensweisen und Entdeckungen.

Der Film stellt innovative Projekte aus verschiedenen geisteswissenschaftlichen Disziplinen vor, zeigt welche Rolle Infrastruktureinrichtungen wie Bibliotheken dabei einnehmen und gibt Einblicke in die DH-Lehre und den lebendigen Austausch innerhalb der Community.

 

Der Vorgänger-Film "Virtuelle Forschungswelten: Neue Technologien in den Geisteswissenschaften" von 2012 zeigt, wie virtuelle Forschungsumgebungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die vernetzte Forschung erleichtern und z.B. der Erstellung digitaler Editionen neue Möglichkeiten eröffnen.

 

Außerdem auf dem Kanal: drei Explainity-Clips, die komplexe Themen einfach und verständlich erklären:

Der Clip "Digitales Edieren" zeigt, wie virtuelle Forschungsumgebungen wie TextGrid Literatur- und EditionswissenschaftlerInnen die computergestützte Erstellung digitaler Editionen erleichtern und zeigt am Beispiel einer Brief-Edition, wie digitales Edieren funktioniert und WissenschaftlerInnen bei der Arbeit unterstützt.

 

Ziel des Clips "Datensicherheit für Forschungsdaten in den Geisteswissenschaften" ist einerseits das Bewusstsein für die Notwendigkeit professioneller Datensicherung und -pflege zu wecken, die über das übliche Angebot von Rechenzentren hinausgeht (Stichwort, data curation und Langzeitverfügbarkeit) und andererseits Vertrauen zu schaffen, dass (Forschungs-)Daten in einer Forschungsinfrastruktur (Datenzentrum) sicher, langfristig und vor unbefugtem Zugriff geschützt aufbewahrt werden können.

 

Der Clip "Kollaborativ arbeiten" soll das Potential aufgezeigen, das darin liegt, wenn mehrere Forschende standortunabhängig und gleichzeitig in einer sicheren Forschungsinfrastruktur auf Daten zugreifen, Tools nutzen und Services aufrufen können um gemeinsam zu forschen.

Die Videos und Clips gibt es auch in einer englischsprachigen Fassung: http://www.youtube.com/playlist?list=PL_aqAE00s6w1SBx8DRlQwIQ9JTERrrYCv

 

Des weiteren sind DARIAH-DE-Schulungsmaterialien auf dem Kanal zu finden, bereits abrufbar ein Tutorial zur Collection Registry, zu Monasterium.net und zum Arbeiten mit Wikis.

Außerdem stehen die TextGrid-Video-Tutorials als Playlist zur Verfügung. In den Tutorials werden typische Abläufe bei der Arbeit mit dem TextGridLab Schritt für Schritt gezeigt. Sie sollen den Einstieg in die virtuelle Forschungsumgebung erleichtern, die Besonderheiten der Software verständlich beschreiben und den Umgang mit bestimmten Werkzeugen erläutern.

Wer noch mehr Videos rund um das Thema Digital Humanities sehen möchte, kann die Playlist "Digital Humanities Videoclips" abspielen, die eine Auswahl an Clips verschiedener Institutionen und Personen enthält.

Weiterer Inhalt ist schon in Planung :-)