Datasheet Editor

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB)

Verantwortliche DARIAH-DE-Entwickler: Stefan E. Funk, Ubbo Veentjer

Ansprechpartner: Stefan Schmunk

 

Direkt zu Tool und Dokumentation

DARIAH-DE Datasheet Editor  |  Dokumentation und FAQ

Beschreibung

Der DARIAH-DE Geo-Browser ermöglicht eine vergleichende Visualisierung mehrerer Anfragen und unterstützt die Darstellung von Daten und deren Visualisierung in einer Korrelation von geographischen Raumverhältnissen zu entsprechenden Zeitpunkten und -abläufen. Hierdurch können ForscherInnen Raum-Zeit-Relationen von Daten- und Quellensammlungen analysieren und zugleich Korrelationen zwischen diesen herstellen.

Um nun eigene Daten einzupflegen gibt es den Datasheet Editor. Hier können die NutzerInnen die zu analysierenden Daten unter Zuhilfenahme des von DARIAH entwickelten Datasheet Editors eingeben, aber auch auf im Internet vorhandene KML-, KMZ- oder CSV-Dateien verweisen oder lokale Dateien einlesen lassen. Diese Daten werden in den Geo-Browser übernommen und standardmäßig auf einer geographischen Karte dargestellt. Darüber hinaus können aber auch historische Karten verwendet werden, auf denen die politischen, sozialen und auch ökonomischen Verhältnisse zu einer bestimmten Epoche dargestellt sind.

Die Georeferenzierung der Datensätze kann entweder manuell vorgenommen werden oder semi-automatisch durch die Verwendung von mehreren Norm-Datensätzen erfolgen.

Forschungsfragen

Die mit dem Geo-Browser und dem Datasheet Editor zu beantwortenden Forschungsfragen sind vielfältig. Der Geo-Browser ist ein interdisziplinär einsetzbares Tool bzw. Service, der Raum-Zeit-Relationen unterschiedlichster Perspektiven analysieren kann. So z.B. Fragen nach Fundorten von archäologischen Objekten, zu Geburtsorten von Personen oder zu sozio-ökonomischen oder politischen Ereignissen. Zugleich können Datensätze miteinander korreliert werden, um so beispielsweise die geschichtswissenschaftliche Frage zu klären, welche Auswirkung Hungersnöte in Europa des 18. Jahrhunderts auf die politische Stabilität besaßen und ob hierbei eine Korrelation zu Revolutionen festzustellen ist.

Darüber hinaus kann der Geo-Browser aber auch als Visualisierungstool verwendet werden, um beispielweise DH-Projekte oder DH-Studiengänge und deren geographisch-zeitlicher Entwicklungsverlauf während der letzten zehn Jahre darzustellen.

Geistes- und kulturwissenschaftliche ForscherInnen, JournalistInnen und die interessierte Öffentlichkeit können gleichermaßen dieses Open Source Tool nutzen, um komplexe Daten zu erforschen und somit sowohl zeit- als auch raumbezogenen Fragen zu beantworten.

Förderer

BMBF

 

Sind noch Fragen offen geblieben oder möchten Sie weitere Informationen? Sie erreichen uns unter info@de.dariah.eu.